Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zell-Training (IHHT)

Fit, gesund und jugendlich zu sein bis ins hohe Alter ist möglich durch das Zelltraining mit der Intervall-Hyperoxie-Hypoxie-Therapie (IHHT).

Das bio-energetische Zelltraining, das bisher nur Spitzensportlern und Kosmonauten zugänglich war, ist eine fortschrittliche Entwicklungsstufe des Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Trainings.

Es regeneriert und aktiviert die Mitochondrien (die Kraftwerke unserer Zellen) als Grundvoraussetzung für den gesunden Stoffwechsel. Das Zelltraining schafft neue Energie in allen Zellen und fördert die Leistungsbereitschaft. Spürbar, sichtbar, messbar.

Das Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) erfolgt ganz entspannt im Liegen. Über eine Atemmaske wird jeweils für kurze Zeit „dünnere“, d. h. sauerstoffärmere Luft (Hypoxische Phase) im Wechsel mit sauerstoffreicher Luft (Hyperoxische Phase) eingeatmet.

Dabei wird der Sauerstoffanteil in der Einatemluft von 21 % der normalen Raumluft in der hyperoxischen Phase auf 35 % angehoben und in der hypoxischen Phase auf 15 % oder mehr reduziert. Währenddessen wird die Herzfrequenz und der Sauerstoffwert im Blut sowie die Atemfrequenz mit Sensoren überwacht und real-time im Computer gespeichert.

Die IHHT kann zur Prävention, zur Gesunderhaltung und auch bei Erkrankungen eingesetzt werden. Im Körper sprechen besonders Herz, Gehirn, Nerven, Hormondrüsen, Muskeln, Nieren und Leber gut an, die besonders viele Mitochondrien besitzen.

Es profitieren vor allem die Haut, das Herz-Kreislaufsystem, der Blutdruck, die Atmung sowie die Lungenfunktion, das Immunsystem, das Hormonsystem, der Stoffwechsel, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Die IHHT hilft Sportlern, ihre Leistung und Ausdauer, sowie ihre Resultate drastisch zu verbessern. Selbständige und stark belastete Berufstätige, vor allem Burn-out Gefährdete können enorm von dieser Methode profitieren.